Herzlich Willkommen!

Von Schwerin nach Moskau

Drucken

Holger Hempel möchte in 100 Stunden in Moskau sein. Die ca. 2000 km lange Tour startet er am 1. Oktober 2017 in der Landeshauptstadt Schwerin. Der Clou des ganzen Vorhabens: Er fährt mit einem 50 Jahre alten Wolga diese Strecke. Das Auto wurde in einer Gadebuscher Autowerkstatt auf die Tour technisch vorbereitet. Dennoch kann auf dem Weg, der wegen des Alters des Gefährts mit 80 km/h zurückgelegt wird, viel passieren. Deshalb gibt es drei Begleitfahrzeuge mit vielen Ersatzteilen an Bord, wenn auch zumindest ab der belarussischen Grenze mit technischer Hilfe vor Ort gerechnet werden könnte. Aber wer weiß? Vorbereitet sein bedeutet alles.

Holger Hempel wird ein gemeinsamer Brief der Regionalgruppe des Vereins zur Pflege der Traditionen der Nationalen Volksarmee und Grenztruppen der DDR und der Osteuropa-Freundschaftsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e. V. mit auf den Weg gegeben.

 

WIR-Erfolg braucht Vielfalt

Drucken

Osteuropa-Freundschaftsgesellschaft wieder mit dabei

An jedem letzten Sonnabend im Monat Februar können Besucher des Schweriner Schlossparkcenters seit Jahren viele interessante Stände sehen und mit den Ausstellern in Diskussion treten. Veranstalter ist die Initiative "WIR-Erfolg braucht Vielfalt". Auch die Osteuropa-Freundschaftsgesellschaft war am 25.02.2017 von 10.00-20.00 Uhr wieder mit einem Stand dabei. Unser Stand stand in diesem Jahr unter dem Motto "Hände weg von Russland!" Wir trafen auf eine breite Resonanz.

 

 

Benefiz-Konzert des Moskauer Männerchores

Drucken

Am Montag, den 20.03.2017,

trat der Moskauer Männerchor vom Kloster des Hl. Wladimir um 15.00 Uhr in der Aula der Vokshochschule Schwerin (Puschkinstraße 13, 19053 Schwerin) auf.

Die Künstler geben seit vielen Jahren in Deutschland Benefizkonzerte, deren Erlös dem Moskauer Kinderkrankenhaus zugute kommt, in welchem Kinder aus sozial schwachen Familien behandelt werden. Neben russisch-orthodoxen Chorälen standen russische und deutsche Volkslieder auf dem Programm. Die acht Musiker des 1993 gegründeten Chores singen ausschließlich a cappella.

Der musikalische Leiter des Chores, Nikolaj Boglewski, berichtete in deutscher Sprache den Besuchern von der Mission des Chores.

Weitere Auftritte waren:

Samstag, 18.03.2017 · 15.00 Uhr · Kirche Picher, Lindenstraße 1, 19230 Picher (bei Redefin)

Sonntag, 19.03.2017 · 10.00 Uhr · Russisch-orthodoxe Kirche Schwerin, Hamburger Allee 120, 19063 Schwerin (in der Nähe vom Fernsehturm)

Sonntag, 19.03.2017 · 15.00 Uhr · Kirche St. Nikolai, Spiegelberg 14, 23966 Wismar

Sonntag, 19.03.2017 · 18.00 Uhr · Pfarrkirche St. Johannes, Liskowstraße 3, 18230 Rerik

 

 

Wer ist online

Wir haben 21 Gäste online

Veranstaltungen

Meist gelesen